Unterrichtsarten

Einzelunterricht ...

... gehört bekanntlich zu den effektivsten Unterrichtsarten.

Der Schüler genießt die ungeteilte Aufmerksamkeit des Lehrers. Individuelle Bedürfnisse, Begabungen aber auch eventuelle Lernschwächen können beim Einzelunterricht aufmerksam begleitet werden. Im Vier-Augen-Gespräch lässt sich gut über persönliche Dinge sprechen und austauschen. Für viele Schüler wird der Musiklehrer im Laufe der Jahre zum Ansprechpartner für nicht nur musikalische Belange.

Wem aber der Einzelunterricht zu intensiv ist, dem empfehlen wir den Gruppen- bzw. Partnerunterricht.

Für Erwachsene, die nicht regelmäßig Woche für Woche zum Unterricht kommen können sei der Flexiunterricht empfohlen.

Gruppenunterricht ...

Lernen in der Gruppe hat für viele einen besonderen Reiz. Man ist nicht die ganze Zeit der Aufmerksamkeit des Lehrers „ausgeliefert“. Auch die Lerngeschwindigkeit ist verständlicherweise nicht so hoch, wie beim Einzelunterricht. Einiges lernt man hier durch das Beobachten anderer Gruppenmitglieder.

Der Gruppenunterricht bietet die Möglichkeit die eigenen Fähigkeiten in einer Gemeinschaft zu entwickeln. Das stärkt die soziale Kompetenz. Machen die Gruppenmitglieder ähnliche Fortschritte, kann das Lernen zu zweit oder zu dritt sogar mehrere Jahre praktiziert werden.

Verläuft die musikalische Entwicklung der einzelnen Gruppenmitglieder sehr unterschiedlich, ist es ratsam, die Gruppe zu trennen oder einen Tausch der Gruppenmitglieder vorzunehmen.

Flexiunterricht ...

Für Erwachsene. Der Wunsch nach dem Musikunterricht besteht oft, aber der Beruf und/oder die Familie machen regelmäßige (immer am gleichen Tag und zur gleichen Zeit) Teilnahme am Unterricht unmöglich.

Wir bieten 4 Unterrichtskarten an:

  • 5x30 min oder 5x45 min (6 Monate gültig)
  • 10x30 min oder 10x45 min (12 Monate gültig)

Die Flexikarten sind weder lehrer- noch instrumentengebunden. Man kann mit einer Karte zu verschiedenen Lehrern gehen und verschiedene Instrumente ausprobieren.

Die Karte ist übertragbar. Sie darf von mehreren Personen genutzt werden. Es ist erlaubt, auch mehrere Einheiten am Stück verbrauchen.

Ersatz für die verlorene Flexikarte gibt es nur, wenn die Lehrerkarte existiert und die „verbrauchten“ Unterrichtsstunden nachgewiesen werden können.

Die vereinbarten Stunden verfallen, wenn sie nicht 24 Stunden vor dem Unterrichtstermin abgesagt werden. Der Kunde quittiert jede Unterrichtsstunde auf seiner Karte und auf der Lehrerkarte.

In der Broschüre des Verbandes der deutschen Musikschulen erscheint wurde dieses Konzept als einer von 7 besonders erfolgreich laufenden Beispielen für
Erwachsenenunterricht aufgeführt.

 

Probestunde

Eine Probestunde bietet den zukünftigen Schülern die Möglichkeit, den Lehrer und das Instrument in der Praxis kennen zu lernen.
Sie ist kostenpflichtig (17,-- € für 30 min).

Schnupperstunde

In der Schnupperstunde schaut der zukünftige Schüler zu, um den Lehrer, das
Instrument oder die Unterrichtsart näher kennen zu lernen.
Diese Unterrichtsart ist kostenlos.

 

Aktuelles

Corona-Infos

Sehr geehrte Damen und Herren,

ab sofort ist der Unterricht in fast allen Fächern gestattet.
Wann welcher Unterricht tatsächlich startet und wann die ausgefallenen Unterichtsstunden nachgeholt werden können, klären die Lehrkräfte direkt mit den Schülern ab und leiten die Ergebnisse an die Schulleitung und Verwaltung weiter.

  • Auf Risikofälle wird selbstverständlich Rücksicht genommen und nach einer für alle annehmbaren Lösung gesucht.

    Das Musikschulgebäude sollte weiterhin nach Möglichkeit nur von Schülern und Lehrern (keine Eltern) betreten werden.
    Kommen dennoch Begleitpersonen ins Haus, werden ihre Namen und Kontaktdaten von den Lehrerkräften notiert, für den Fall dass die Infektionskette nachvollzogen werden muss.
  • Nach einem Monat werden die notierten Namen selbstverständlich gelöscht.
  • Wir bitten um Beachtung aller Warn- bzw. Hinweisschilder.
  • Sollten Sie sich (oder Ihre Kinder) nicht wohl fühlen, bleiben Sie bitte zu Hause und lassen den Unterricht ausfallen.
  • Wir versprechen für jede Familie eine nachvollziehbare Abrechnung der Gebühren die allerdings noch bis zum Ende der Sommeferien dauern kann. Die Gebühren für alle ausgefallenen und nicht nachgeholten Unterrichtseinheiten werden erstattet.
  • Bei ca. 750 Schülern kann dies jedoch ein wenig dauern.
    Wir danken für Ihre Geduld und Ihr Verständnis.
  • Beim Verzicht auf die Erstattung der Unterichtsgebühren stellen wir gerne eine Spendenquittung aus.

Bleiben Sie gesund!
Schulleiterin
Ewa Hadrys

Neue Leitung ab September

Foto: Jonathan Nye/Helge Prang
Foto: Jonathan Nye/Helge Prang

Carolin und Adrian Fischer übernehmen im September 2020 die Leitung der Musikschule Eppingen e. V. Sie treten die Nachfolge von Ewa Hadrys an, die dann nach über 21 erfolgreichen Jahren an der Spitze der städtischen Bildungs- einrichtung in Vereinsträgerschaft in den Ruhestand geht.
Die Eheleute Fischer sind im Sommer vergangenen Jahres mit ihren beiden Kindern von Karlsruhe in den Eppinger Stadtteil Adelshofen gezogen. Das Musikerehepaar, das aus über zehn Bewerbungen ausgewählt worden ist,
wird die MusE gemeinsam leiten.
Die gebürtige Eppingerin, die derzeit als Blockflötistin am Badischen Konservatorium Karsruhe pädagogisch tätig ist, absolvierte im November 2019 erfolgreich ihr Konzertexamen an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Engagements und Konzerte als Solistin und Kammermusikerin, wie u.a. am "Theater Konstanz", am "ZKM Karlsruhe" oder beim "BRQ Festival" in Finnland mit ihrem "Quartet Revoiced" sind Stationen ihrer künstlerischen Tätigkeit.
Adrian Fischer unterrichtet derzeit an der "Städtischen Musikschule Heilbronn" sowie an der "Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e. V." in Bretten.
Sein Klavierstudium begann er mit 16 Jahren als Jungstudent in Darmstadt, welches ihn anschließend an die "Hochschule für Musik Karlsruhe" und die "Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt" führte. Als Liedbegleiter und Pianist des "Gutfreund Klaviertrios" wurde er mehrfach international ausgezeichnet.
Die zwei vielfälfig tätigen Musiker mit einem Bezug zur Fachwerkstadt wollen mit neuen Ideen den Bestand, aber auch die Weiterentwicklung der Einrichtung sichern und das musikslische Leben in der Region aktiv mitgestalten.

Unterrichtsgutscheine!

Bei uns finden Sie Unterrichtsgutscheine in allen Preisklassen.
Sie sind übertragbar und haben kein Verfallsdatum. Fragen Sie in der Verwaltung unter 07262/8951 oder per Email:
Poststelle@musikschule-eppingen.de nach.

Notenspenden gesucht!

Die Eingabe der schuleigenen und gespendeten Noten in das neue Bibliotheksprogramm ist abgeschlossen. Die Lehrer erhalten Verzeichnisse der aktuell vorhandenen Hefte und können die Noten nach Bedarf Schülern zur Verfügung stellen. Das Ausleihen der Noten ist kostenlos. Über eine kleine Spende zur Unterstützung des weiteren Ausbaus der Notenbibliothek freuen sich alle Schüler.
Notenspenden werden weiterhin dankbar angenommen.

Termine

Mitgliederversammlung 2020

Veranstaltungsort:
Wird allen, die ihre Teilnahme bis zum 29.06. unter c.brenner@musikschule-eppingen.de angekündigt haben,
per Mail rechtzeitig mitgeteilt.

Veranstaltungsdatum:
Freitag, 10.07.2020,. 20.00 Uhr

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht der Schulleiterin
3. Bericht der Kassiererin
4. Entlastung der Kassiererin und des Vorstandes
5. Verabschiedung der Schulleiterin - Ewa Hadrys
6. Vorstellung  neuer Schulleiter - Carolin und Adrian Fischer
7. Verschiedenes
Alle Mitglieder und alle, die es noch werden möchten, lädt die Vorstandschaft der Musikschule Eppingen e. V. recht herzlich ein.

Tag der offenen Tür

Fällt leider aus.

Schülerkonzert Rock-Pop

Am Sonntag, dem 18. Oktober um 17.00 Uhr wird es Zeit für rockige Töne. Pop und Jazz kommen auch nicht zu kurz. Weitere Infos folgen.

Lehrerkonzert

Das beliebte Lehrerkonzert findet am Sonntag, dem 15. November um 17.00 Uhr statt. Einzelheiten folgen.

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Datenschutz